Eine desolate Vorstellung

Eine desolate Vorstellung

SVM erreichte nur ein torloses Unentschieden

Auch für den SV Mengkofen wachsen die Bäume nicht in den Himmel, was sich besonders beim letzten Heimspiel am vergangenen Samstag zeigte. Gegen die SG Rottenburg/Oberhatzkofen reichte es nämlich nur zu einem enttäuschenden 0:0 Unentschieden. Die knapp 100 Zuschauer sahen in der Anfangsphase des Spiels einen Gegner, der mit einigen Eckbällen gleich auf sich aufmerksam machte. Ein erfolgreicher Abschluss gelang allerdings nicht, denn die jeweiligen Kopfbälle gingen über das Tor. Von der Heimelf, die in der ersten Viertelstunde viel zu defensiv agierte, war kaum etwas zu sehen. Erst in der 17. Minute drohte dem Tabellendreizehnten Gefahr, doch den Schuss von Patrick Edenhofer aus 12 Metern konnte Tormann Vasile Giurcanu parieren. Der gegnerische Keeper stand auch in der 21. Minute im Blickpunkt, als er Torjäger Markus Zollner im letzten Moment den Ball vom Fuß nahm und damit eine gute Einschusschance verhinderte. Die Hausherren waren danach zwar spielbestimmend, agierten allerdings viel zu umständlich und die Zuschauer vermissten vor allen Dingen einen geordneten Spielaufbau. So tat sich die Gästeabwehr nicht allzu schwer, um den SV-Angriff in Schach zu halten. Erst kurz vor der Halbzeit bot sich noch eine gute Tormöglichkeit von Marcel Biersack, der leider nicht den Mut zum Torschuss hatte und sein Zuspiel auch keinen Abnehmer fand. Wer glaubte, dass nach dem Seitenwechsel die Partie an Fahrt gewinnt, sah sich getäuscht. Die Gäste standen relativ sicher in der Abwehr und die Platzherren fanden kein Mittel, um dieses Bollwerk in Verlegenheit zu bringen. Das änderte sich auch nicht, als Gästespieler Tobias Kindsmüller nach wiederholtem Foulspiel vom gut leitenden Schiedsrichter Siegfried Fendl aus Elisabethszell die gelbrote Karte erhielt. Trotz Überzahl fehlte bei den Rotweißen das Tempo, um das Angriffsspiel zu beleben und so konnte sich die SV-Sturmreihe auch keine nennenswerte Torchance erarbeiten. Am Ende musste sich der Tabellenführer mit einem mehr als enttäuschenden torlosen Unentschieden begnügen und verschenkte gleichzeitig zwei wichtige Punkte. Das Spiel der Reservemannschaften wurde verlegt und findet am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr im Klausenstadion statt.

Franz Schmerbeck

Die Kommentare sind geschloßen.