Der SVM verteidigte die Tabellenführung

Der SVM verteidigte die Tabellenführung

Torloses Unentschieden beim FC Hohenthann – Reserve siegte

Mit einem 0:0 Unentschieden verteidigte der SV Mengkofen am Sonntag beim FC Hohenthann die Tabellenführung und dabei sahen die rund 150 Zuschauer zwei ganz unterschiedliche Halbzeiten. Bereits in der 2. Minute jubelte der heimische Anhang, doch der Treffer nach einem Eckball wurde von dem gut leitenden Schiedsrichter Andreas Schreml vom SV Saal wegen Torwartbehinderung nicht gegeben. Bei Dauerregen domminierten die Platzherren in den ersten 45 Minuten und nur in der 8. Minute hatten die Aitrachtaler eine Großchance, doch Mathias Steubl scheiterte aus vier Metern an Tormann Andreas Stauner. Danach waren die Hausherren wieder am Drücker und sorgten immer wieder für gefährliche Situationen vor dem SV-Tor. So in der 19. Minute, als Lorenz Vilser allein vor Tormann Lukas Huber auftauchte und den Ball neben den Pfosten schob. In der 29. Minute war es ein Freistoß von Andreas Lackermeier, der Tormann Huber zu einer Glanzparade zwang und nur eine Minute später hatte der SV-Keeper Glück, als bei einer dicken Chance der Ball nur um Zentimeter am Tor vorbeiging. Bis zur Pause herrschte im Strafraum der Rotweißen immer wieder Gefahr, vor allem dann, wenn der Gegner über die rechte Seite zum Angriff blies. Die SV-Abwehr mit Spielertrainer Andreas Altweck hatte sich aber zwischenzeitlich gut auf den Gegner eingestellt und war zumeist Herr der Lage. Trotzdem war das Unentschieden zur Halbzeit schon ein bisschen glücklich für die Gäste, bei denen bereits in der 25. Minute Marcel Biersack verletzt ausscheiden musste und durch Alexander Gedrat ersetzt wurde. Nach Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein ganz anderes Spiel, denn nun war der SVM die spielbestimmende Mannschaft. So hatte Gedrat bereits in der 47. Minute eine gute Einschussmöglichkeit, brachte dabei allerdings nur einen gegnerischen Verteidiger in Bedrängnis, der fasst ein Eigentor fabrizierte. Von den Hausherren war kaum mehr was zu sehen und nur wenn sich Spielertrainer Christoph König in den Angriff einschaltete, war für Altweck & Co. Vorsicht geboten. Trotz der Feldüberlegenheit und einigen guten Ansätzen brachten auch die Gäste die Heimabwehr kaum in Verlegenheit und erst in der 83. Minute bot sich die Chance zur Führung. Wiederum war es Gedrat, der im gegnerischen Strafraum an den Ball kam, doch sein Schuss war zu schwach, sodass ein Verteidiger in letzter Not klären konnte. So blieb es schließlich beim torlosen Unentschieden, das aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte für den SV Mengkofen als durchaus gerecht anzusehen war. Damit hat man auch gleichzeitig die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Die Reserve kam zu einem glücklichen 1:0 Sieg, bei dem Michael Schmerbeck in der ersten Halbzeit der Torschütze war. Mit vereinten Kräften verteidigte man diese knappe Führung bis zum Schlusspfiff und steht damit ebenfalls auf dem 1. Platz in der Tabelle. 

Franz Schmerbeck

Die Kommentare sind geschloßen.