Der SVM leistete ausgezeichnete Arbeit – Zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

Der SVM leistete ausgezeichnete Arbeit – Zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

„Fit für die Zukunft“ hieß das Schlagwort von Vorstand Rudi Köppl bei seinem Tätigkeitsbericht und diese Aussage wurde zusätzlich bei den Berichten anlässlich der Jahreshauptversammlung des SV Mengkofen unterstrichen. Die zahlreichen Ehrungen am Ende waren auch ein Zeichen der harmonischen Gemeinschaft und des Zusammenhaltes im Vereinsleben.

Nach der Begrüßung, der Bekanntgabe der Tagesordnung und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder stellte Vorstand Rudi Köppl bei seinem Tätigkeitsbericht zunächst fest, dass der Verein derzeit 809 Mitglieder zählt von denen 240 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre dem Verein angehören. „Sportlich bietet der Verein mit Fußball, Tennis, Gymnastik, Teakwando, Zumba und Kinderturnen ein breites Angebot, das von den Mitgliedern auch sehr gut angenommen wird, aber auch große strategische Herausforderungen nach sich zieht“, so Rudi Köppl. Er sprach dabei die Digitalisierung und damit die SV-Homepage an, die aktuelle Informationen für die Mitglieder liefert, das neue Mitgliederprogramm, Onlinebuchung Book an Play, Sportstättenbau und Sanierung der Umkleidekabinen an. Im gesellschaftlichen Bereich erinnerte er an das jährliche Weinfest, an die heimischen Volksfestbesuche in der SVM-Box, der Teilnahme an Vereinsfesten, den Geburtstagsbesuchen, aber leider auch an Trauerfeiern. „Diese Arbeit kann nur mit einem starken Team bewältigt werden und ich danke deshalb der gesamten Vorstandschaft, allen ehrenamtlichen Helfern, aber auch der Gemeinde für die Unterstützung“, so der Vorstand abschließend. 

Vorstandskollege Lothar Köglmeier informierte danach über die neue LED-Ausstattung der Tennishalle, mit der eine Einsparung der Stromkosten von über 60 Prozent erreicht werden konnte, machte auf die Installation von Bayern Wlan aufmerksam, die Ende April erfolgen wird und sprach über die künftige Sanierung der beiden Fußballplätze. Dabei hatte er einen ganz besonderen Dank an Sepp Haimerl und Adrian Huber, die als Platzwarte eine ausgezeichnete Arbeit leisten. Abgeschlossen wurde bereits die Renovierung von Kiosk mit Terrasse im Klausenstadion, bemerkte Lothar Köglmeier und dankte der Gemeinde für die Übernahme der Materialkosten. Abschließend berichtete der Vorstand noch über eine Videoüberwachung, die bereits im Eingangsbereich zur Tennishalle installiert ist. „Weitere Kameras werden auch noch im Stadionbereich angebracht, um den Vandalismus vorzubeugen“, so Lothar Köglmeier abschließend.

Willi Wutz, der für die PV-Anlage verantwortlich ist, sprach von guten Ertragszahlen und stellte fest, dass das große Darlehen Ende 2020 endet. „Der Verein liegt derzeit voll im Plan und ist deshalb wirtschaftlich bestens aufgestellt“, so Willi Wutz. In Sachen Fußball streifte Michael Schmerbeck kurz die Saison 2017/18, bei der die Reserve die Meisterschaft feiern konnte und die 1. Mannschaft den 8. Tabellenplatz erreichte. „Große Veränderungen gab es in der laufenden Saison, wo wir in die Kreisklasse Mallersdorf, ein absolutes Neuland, eingeteilt wurden. Das neue Trainerduo Altweck/Bichlberger hat sich bewährt“, bekräftige der Redner, machte von den erfolgreichen Sprung von drei Jugendspieler in den Seniorenbereich aufmerksam, monierte allerdings auch die derzeit hohe Verletzungsquote. Nach diesem kurzen sportlichen Statement dankte er den vielen freiwilligen Helfern bei der Erneuerung der Terrasse am Kiosk, dankte auch den Sammlern und Spendern bei der Haussammlung zur Christbaumversteigerung und informierte noch über das neue Sponsoringpaket, das der SV Mengkofen anbietet.

Bei seinem Rückblick hob Tennis-Abteilungsleiter Markus Feigl vor allem die gute Nachwuchsarbeit hervor, konnte aber auch über eine recht erfolgreiche Saison 2018 sprechen, bei der insgesamt 6 Mannschaften im Einsatz waren. Der Tennischef hob dabei den erfolgreichen KK1-Abstiegskampf der Damen, die Meisterschaft der Herren 40 mit Leiblfing und den Titel der U18-Mädel mit Niederaichbach besonders hervor. „Überaus erfreulich war auch die Vizemeisterschaft der Herren“, bemerkte Markus Feigl und machte auf die Saisoneröffnung aufmerksam, die mit einem Schleiferlturnier am Samstag, 4. Mai beginnt.

Den Bericht der Fußballjugend gab Thomas Ulrich, der dabei von 9 Mannschaften mit insgesamt 130 Kinder und Jugendlichen sprach, die von 19 Trainern betreut werden. !. Jugendleiter Michael Schlappinger ergänzte, dass Spielgemeinschaften bei der A- und B-Jugend notwendig sind, um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. „Sowohl die A-Jugend mit den Trainern Daniel Burghard und Michael Beck, als auch die B-Jugend stehen nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Tabelle auf den 4. bzw. 5. Tabellenplatz und damit ist auch der Ligaerhalt der B-Jugend gesichert“, so der Jugendleiter.

Bei dem Kassenbericht sprach Christian Fleischmann von einer soliden Basis und die Kassenprüfung bescheinigte eine ausgezeichnete Kassenführung, sodass die Versammlung die einstimmige Entlastung erteilte. Die anschließende Satzungsänderung, bei der es im § 14 um den Datenschutz ging, wurde ebenfalls einstimmig angenommen.

Dem folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, die Vorstand Rudi Köppl zusammen mit Dritten Bürgermeister Werner Biersack vornahm. Dabei bezeichnete er die Geehrten als Vorbilder, die zusammenhielten und zusammenhalfen. Für über 60-jährige Mitgliedschaft wurde an folgende Mitglieder das Ehrenzeichen des BLSV in Gold verliehen:

Karl Diermayer, Alois Maier und Franz Gobes. Für mehr als 50 Jahre: Georg Dachs, Franz und Josef Ecker, Johann Ehrl, Siegfried Graf, Franz Härtl, Josef Haimerl, Ludwig Hofbauer, Günther Köcher, Ludwig Menauer, Josef Murr und Franz Schmerbeck.

Abschließend bezeichnete Bürgermeister Werner Biersack bei seinem Grußwort den SV Mengkofen als Aushängeschild der Gemeinde, der mit seinem sportlichen Angebot für eine sinnvolle Freizeitgestaltung sorgt. „Die Gemeinde ist stolz auf den Verein und hat auch immer ein offenes Ohr für die notwendige Unterstützung. Gemeinsam sind wir stark“, bekräftigte Werner Biersack, dankte der gesamten Vorstandschaft und allen ehrenamtlichen Helfern und gratulierte den Geehrten für ihre verdiente Auszeichnung.

Franz Schmerbeck


Comments are closed.