Vorrunde mit Heimsieg beendet – SV Mengkofen gewann gegen Oberglaim mit 3:0

Vorrunde mit Heimsieg beendet – SV Mengkofen gewann gegen Oberglaim mit 3:0

Am vergangenen Sonntag konnte der SV Mengkofen mit einem 3:0 Sieg gegen den SV Oberglaim die Vorrunde in der Kreisklasse Mallersdorf erfolgreich beenden. Die rund 70 Zuschauer sahen dabei eine recht kampfbetonte Partie, bei der allerdings das spielerische Element nur selten zum Ausdruck kam. Die Gäste waren dabei im ersten Spielabschnitt die aktivere Elf, doch gefährlich wurde es vor dem SV-Tor nur selten. In der 22. Minute hatte der Kreisligaabsteiger allerdings nach einem Eckball eine gute Einschussmöglichkeit, der Ball ging jedoch knapp neben den Pfosten. Die beste Torchance bot sich der Skora-Elf in der 43. Minute, doch Marco Bräu scheiterte an Tormann Huber. Die Hausherren kamen nur selten vor das Gäste-Tor und lediglich Markus Zollner prüfte in der 30. Minute den gegnerischen Tormann mit einem Schuss aus 16 Metern und Johannes Zollner konnte eine gute Möglichkeit in der 40. Minute mit dem Kopf nicht verwerten. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Mit Alexander Gedrat und Tobias Denk brachte Spielertrainer Andreas Altweck in der zweiten Spielhälfte zwei neue Kräfte, die vor allem das Angriffsspiel der Aitrachtaler belebten. Äußerst glücklich fiel allerdings die 1:0 Führung in der 59. Minute. Die gedachte hohe Flanke von Andreas Altweck in den Strafraum wurde für Tormann Johannes Rambach zum Verhängnis und der Ball flog über seinen Kopf ins Tor. Danach hatten die Aitrachtaler das Spiel im Griff und bei einem Sattler-Freistoß in der 70. Minute bügelte der Gästeschlussmann seinen Fehler wieder aus und lenkte mit einer tollen Parade den Ball über die Latte. Bei einem der nun wenigen Gästeangriffen musste Schlussmann Huber in der 72. Minute sein ganzes Können und blieb wieder gegen den schnellen Marco Bräu der Sieger. In der 80. Minute fiel nach einer schönen Kombination das 2:0, als Markus Zollner auf der rechten Seite an den Ball kam und glänzend Tobias Denk bediente, der aus halblinker Position mit einem Flachschuss Tormann Rambach keine Abwehrchance ließ. Nachdem Martin Sattler eine gute Torchance in der 85. Minute liegen ließ, stand nur eine Minute später nochmals Lukas Huber im Blickpunkt, der aus wenigen Metern den Anschlusstreffer mit einer glänzenden Abwehr vereitelte. Den Schlusspunkt setzte in der 91. Minute Alexander Gedrat, der nach einem Freistoß von Markus Zollner den Abpraller zum 3:0 verwandelte. Der Heimsieg war letztlich verdient, fiel allerdings etwas zu hoch aus, denn die Gäste waren bei dieser fairen Begegnung, bei der Schiedsrichter Johann Schott vom TSV Pilsting keinerlei Mühe hatte, ein ebenbürtiger Gegner. Durch diesen Erfolg kletterte man auf den 6. Tabellenplatz und hat die Vorrunde mit 19 Punkten durchaus passabel abgeschlossen. Das Spiel der Reserve musste wegen Spielermangel der Gäste abgesagt werden und wird voraussichtlich mit 2:0 für den SVM gewertet.

Der Gästetormann hat den Ball unter sich begraben

Franz Schmerbeck

Comments are closed.