Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer – SVM verliert 1 : 2 in Hofkirchen – Reserve siegte

Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer – SVM verliert 1 : 2 in Hofkirchen – Reserve siegte

Ein äußerst kampfbetontes, aber auch hektisches Kreisklassenspiel lieferten sich am vergangenen Sonntag der TSV Hofkirchen und der SV Mengkofen. Die Gäste spielten von Beginn an aus einer kompakten Abwehr und versuchten durch Konterangriffe zum Erfolg zu kommen. So hatte Martin Sattler in der 6. Minute eine gute Gelegenheit, als er sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetztem konnte, sein Schuss ging allerdings nur ans Außennetz. In der 15. Minute forderte der TSV-Anhang Elfmeter, als Sturmführer Markus Mayer nach einem Zweikampf zu Fall kam, doch Schiedsrichter Henry Lindemann vom TSV Landshut-Auloh ließ zurecht weiterspielen. In der 32. Minute viel dann der überraschende Führungstreffer für die Gäste, als Andreas Altweck einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer genau ins rechte Kreuzeck zirkelte. Die Heimelf fand bei ihren Angriffen nur wenige Anspielstationen und versuchte es immer wieder mit weiten Bällen, die allerdings keine Gefahr für die Gästeabwehr bedeuteten. Kurz vor der Pause bot sich für die Heimelf dann überraschend die Ausgleichsmöglichkeit, die aber mit vereinten Kräften von den Aitrachtalern bereinigt werden konnte. Im Gegenzug schien nach einem Eckball die 2:0 Führung fällig, doch Tormann Johannes Glöbel machte den Schuss aus Kurzdistanz mit einer tollen Reaktion unschädlich und so ging es mit dem 0:1 in die Pause. Gleich nach Seitenwechsel stand der Referee im Blickpunkt, der nach einem groben Foul TSV-Spieler Alexander Buchuri in der 48. Minute mit Gelb-Rot vom Platz schickte. Bei dieser Situation beleidigte Philip Zierhut den Schiedsrichter und musste mit Rot vom Feld. Die rund 120 Zuschauer kochten in beiden Lagern und sahen in der 56. Minute den Ausgleich. Nach einem Eckball konnte zwar Tormann Huber zunächst abwehren, doch Florinell Strungariu, der schon mehrmals durch versteckte Fouls auffiel, schoss den Abpraller zum 1:1 ins Netz. Nun beherrschten die Hausherren die Begegnung, hatten allerdings Glück, das Spielertrainer Altweck in der 60. Minute nach einem schnellen Konterangriff an Tormann Glöbel scheiterte. In der 65. Minute dann die Führung für die Heimelf, als nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld auf der rechten Seite Markus Meyer in abseitsverdächtiger Position an den Ball kam, in die Mitte passte und Tim Promesberger zum 2:1 einschoss. Ab diesem Zeitpunkt verteidigte der Tabellenführer mit Mann und Maus den Vorsprung und hatte Glück, dass der Treffer von Markus Zollner in der 82. Minute wegen Abseits keine Anerkennung fand. Auch ein Handspiel im Hausherren-Strafraum wurde nicht geahndet und so blieb es beim recht schmeichelhaften TSV-Sieg und die Aitrachtaler wurden für ihre couragierte Leistung nicht belohnt. Die Reserve dagegen konnte durch Tore von Julian Schöwel 2 und Michael Schmerbeck einen ungefährdeten 3:1 Sieg feiern und stehen damit weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz.

Das Tor war leer, doch TM Glöbel war bei dem hohen Ball der Sieger

Franz Schmerbeck

Comments are closed.