Ein verdienter und eminent wichtiger Heimsieg: SVM schlägt den SC Aufhausen mit 3 : 1 – Auch die Reserve siegte

Ein verdienter und eminent wichtiger Heimsieg: SVM schlägt den SC Aufhausen mit 3 : 1 – Auch die Reserve siegte

Mit dem 3 : 1 Sieg am vergangenen Sonntag gegen den SC Aufhausen verschaffte sich der SV Mengkofen etwas Luft im Abstiegskampf und konnte sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Rund 120 Zuschauer sahen unter der Leitung von Schiedsrichter Erwin Schott aus Pilsting ein recht munteres Spielchen, bei dem die Hausherren dominierten. Bereits in er 6. Minute hatte Markus Zollner Pech, dass sein Weitschuss aus etwa 30 Metern nur den Balken traf. Im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit, die sie allerdings kläglich vergaben. In der 16. Minute fiel dann die vielumjubelte Führung für die Gottwald-Elf, als Martin Sattler seinen Mitspieler Markus Zollner glänzend bediente, der auf Tormann Sauer zulief und trotz Bedrängnis den Ball im Tor zum 1 : 0 versenkte. Die Heimelf war weiterhin bemüht, das Angriffsspiel zu forcieren und nach einem gekonnten Zusammenspiel zwischen Zierhut und Altweck landete der Ball nur am Außennetz. Nach einem Foul an Zollner an der Strafraumgrenze zwang Martin Sattler bei seinem Freistoß den gegnerischen Tormann zu einer Glanzparade. Kurz vor dem Seitenwechsel war es auch für die SV-Abwehr nochmals gefährlich, doch der Freistoß aus 18 Metern landete in der gut postierten Mauer. Nach der Pause hatten die Gäste in der 48. Minute die erste Möglichkeit, bei der allerdings der wieder überragende Sebastian Sattler in höchster Not klären konnte. In der 57. Minute dann das 2 : 0, bei dem nach einem Freistoß aus halbrechter Position ein gegnerischer Abwehrspieler den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Nur drei Minuten später lief der fleißige Alexander Gedrat allein auf den SC-Kasten zu, scheiterte allerdings an Tormann Sauer. Die endgültige Entscheidung in diesem Spiel gelang Phillip Zierhut in der 62. Minute. Aus gut 40 Metern überraschte er den zu weit vor dem Tor stehenden Tormann mit einem fulminanten Schuss unter die Latte, der schließlich die 3 : 0 Führung bedeutete. Nach diesem sehenswerten Treffer ließen es die Hausherren etwas gemütlicher angehen und prompt kassierte man den Gegentreffer. Spielführer Manuel Willnecker war es, der eine kleine Unachtsamkeit in der SV-Abwehr nützte und in der 82. Minute den Ehrentreffer zum 3 : 1 erzielte. Wenngleich die Gäste nach diesem Tor noch etwas lebendiger wurden, am Spielstand endete sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Die guten Leistungen der letzten beiden Spiele wiederholten sich und deshalb war dieser Sieg für die Aitrachtaler sehr wertvoll und letztlich mehr als verdient.

Die Reserve musste hart kämpfen und konnte schließlich nach einem 0 : 1 Rückstand noch durch Tore von Strebl und Michael Schmerbeck einen 2 : 1 Sieg feiern und damit gleichzeitig die Tabellenführung festigen.

Comments are closed.